Chirotherapie



Wenn einem im sprichwörtlichen Sinne die Wirbelsäule "auf die Nerven geht", ist häufig die Chirotherapie die Methode der Wahl. Als Chiropraktiker hat sich Dr. med. Volkher Zähres darauf spezialisiert.

Man versteht unter der Chirotherapie eine manuelle Therapie, mit der man blockierte Wirbelgelenke zu „deblockieren“ versucht. Der Volksmund nennt dies auch gerne „einrenken“.

Die Chirotherapie ist eine wunderbare, oft sehr schnell zum Erfolg führende Therapieform, die die Patienten wenig belastet.

Schwindel oder Kopfschmerzen etwa können durch Blockierungen in der Halswirbelsäule hervorgerufen werden. Schmerzen am Hals, Luftnot und sogar Herzdruck können ihre Ursache in Wirbelblockierungen oder anderen Veränderungen der Wirbelsäule haben.

Indem Wirbelsegmente sanft in ihre richtige Position gedrückt werden, können die Akuterscheinungen oftmals erfolgreich bekämpft werden und zugleich kann der Chirotherapeut dem wiederholten Auftreten der Beschwerden vorbeugen.

Dr. med. Volkher Zähres unterstützt seine chiropraktischen Maßnahmen oftmals durch die Verabreichung von biologischen und stabilitätsfördernden Medikamenten. Auch physikalische Methoden wie etwa die Krankengymnastik können helfen, die Erfolge zu sichern.

Der Begriff „Chirotherapie“ wird von den Ärztekammern an Ärzte vergeben, die über ihre schulmedizinische Ausbildung hinaus eine Ausbildung in Chirotherapie abgeleistet haben.

Nur Ärzte, die entsprechende Nachweise erbringen, dürfen auf ihrem Praxisschild und in ihrem Briefkopf das Wort (Chirotherapie) führen.

Dr. med. Volkher Zähres hat diese Berechtigung im Jahre 1990 bei der Ärztekammer erworben.


 
 



  Kontakt
  Impressum
  Praxisteam
  Carina Zähres
  Dr. med. Volkher Zähres
  Archiv / Downloads

Patienteninfo    
Aktuelle Patienteninfo (PDF)